Einige PUBLIKUMSSTIMMEN zu „LEBENSSTRASSEN“ - Stationentheater in der Seestadt.



Liebes Team des Theater 7,
ich möchte euch allen zu Produktion „Lebensstrassen“ gratulieren!
Es war für meine Familie und mich ein unerwartet toller Spätnachmittag, der uns nicht nur viel Geschichtliches, Erstaunliches, manchmal Trauriges, oft Lustiges näher gebracht hat! Ich war vor Beginn ehrlich gesagt skeptisch, wie die Biographien der Frauen in ein Stationentheater zu verwandeln sind – ihr hab es großartig und abwechslungsreich inszeniert und auch ganz toll gespielt!
Mit bewundernden Grüßen! Kerstin Schütze, MBA 


Es war eine wichtige Zeitreise mit bedrückenden, berührenden und köstlichen Momenten, danke an das wunderbare Schauspielensemble!
Ingeborg Schwab via facebook

Liebes Theater 7, liebe Schauspielerinnen und Schauspieler,
ich durfte im September an eurem Stationen-Theater "Lebensstraßen" in der Seestadt Aspern teilnehmen und ich möchte euch herzlichst dazu gratulieren!
Das Stück war so abwechslungsreich, dass die Zeit wie im Flug verstrichen ist. Ich habe mich extrem gut unterhalten gefühlt und die Einblicke in die Leben der Heldinnen haben mich auch Tage danach noch zum Nachdenken angeregt. Als Frauensprecherin der Jungen Generation der SPÖ Wien ist es mir natürlich ein besonderes Anliegen, dass starke Frauen, die in der Geschichtsschreibung oft untergehen, wieder vor den Vorhang geholt und ihre Leistungen auch gewürdigt werden. Dies habt ihr mit eurer kurzweiligen Darbietung, einer großen Portion Charme und Humor aber auch rührenden persönlichen Geschichten bei doch teilweise sehr schwierigen Themen, perfekt inszeniert
Vielen Dank für die tolle Veranstaltung und beste Grüße
Pia Maria Wieninger

Liebes Theater 7,
Euer Stationentheater in der Seestadt hat mich gestern Abend so berührt und begeistert, dass ich mehr von euch sehen möchte.
Liebe Grüße Lore Reif

Sehr geehrte Damen und Herren,
 danke für diese außergewöhnliche und beeindruckende veranstaltung, 
meine frau und ich waren tief beeindruckt
 und zwar in jedweder hinsicht 
(die idee, die umsetzung, der kluge ablauf und die beeindruckenden schauspieler*innen)
 danke
, mit lieben grüßen
 gerald biegl

Heute, 17:00 Uhr. Komme von Hernals, via U2.
Super war's, informativ, beeindruckend, berührend, fühlbar. Perfekt. Danke
Als Nächstes muß ich mir nun eine List der Straßennamen der Seestadt vom Stadtplan machen, und in wikipedia weiterlesen.
Herbert Rabl via Email

An die Schauspielerinnen und Schauspieler des Stationen-Theaters Lebensstrassen
Ich war am 30. September zu Besuch in der Seestadt und habe das Stationen-Theater miterlebt. Mitgelebt ist vielleicht das passendere Wort, denn die verschiedenen Szenen wurden so packend gespielt. Eure Wandlungsfähigkeit habe ich hautnah miterlebt. Wir, das Publikum, wurden unmittelbar einbezogen und Geschichte dadurch spannend.
Vielen Dank für die Aufführung (und die köstlichen Buchteln)!
Liebe Grüße Brigitte Glock

Liebe KollegInnen,
Ich fand das STATIONENTHEATER SEHR SPANNEND, lehrreich und unterhaltsam. Vor allem: MAN/FRAU LERNT DIE NEUE SEESTADT KENNEN UND DIE BIORGRAFIEN DIESER VIELEN WUNDERBAREN FRAUEN! Ich hoffe, dass das Projekt weiter gezeigt werden kann.
Eva Brenner
Dr. Eva Brenner
Künstlerische Leitung   PROJEKT THEATER STUDIO / FLEISCHEREI_mobil

(...) ..  Es haben übrigens einige Leute sehr begeistert von Eurem Stück gesprochen, Gratulation!
Liebe Grüße Johannes
Seeseiten Buchhandlung OG
Janis Joplin-Promenade 6/5/EG/Top 1, 1220 Wien

Sehr geehrte Damen und Herrn!
(...) Mein Mann, mein 9-jähriger Sohn und ich haben diese Vorstellung gesehen und waren hellauf begeistert. Wir haben gelacht, geweint, waren zutiefst berührt und wurden als Draufgabe auch noch kulinarisch von „Frau Hawelka“ mit Buchteln verwöhnt. Tagelang hat sich unsere Familie über diese wunderbare Produktion unterhalten, wir haben geschichtlich nachgeforscht und über die Fehler und den teilweisen Wahnsinn vergangener Zeiten diskutiert bzw. mit unserem Sohn "Geschichtsforschung zu Hause" betrieben. Diese „Nachwehen“ sind Dinge, die ich mir von einer guten Theaterproduktion erwarte, abgesehen von den hervorragenden Schauspielern sowie der ideenreichen Umsetzung dieses Stoffes.
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen aus Mödling Christina Trefny

Auf der Geschichte aufbauen
Das Stationentheater „Lebensstraßen“ von Theater7 präsentiert Volksbildung im besten Sinn: In den dargestellten Figuren wird mit jedem Schritt die Verbindung von Geschichte und Gegenwart lebendig und werden die Entscheidungen, vor die die Protagonistinnen gestellt sind, als heute genauso gültige spürbar. Nicht zuletzt da sie Haltung bewiesen – auch gegenüber dem Ungeist des „1000-jährigen Reiches“ –, können die präsentierten Frauen Vorbildwirkung für heute Lebende haben.
Frau-Sein mag zwar heute leichter und mit weniger Hürden verbunden sein, aber die Hindernisse, die Frauen in den Weg gelegt werden und die frauenfeindlichen Denkmuster in vielen Köpfen sind dieselben geblieben. Frau wünscht sich, dass noch viele Bewohner/innen der Seestadt dieses wunderbare Stück sehen können. Noch dazu wird es von einem Ensemble getragen, das mit großem Engagement und klarer antifaschistischer und antisexistischer Haltung agiert. Sehr sehenswert!
Hilde Grammel, wohnt in der Seestadt

Liebe Frau Payer,

 (...) Ein kurzes Feedback über das Stationstheater Lebensstraßen mit Ausschnitten aus den Leben der Namensgeberinnen der Straßen in der Seestadt: ich möchte meine Begeisterung für die tolle Leistung und Inszenierung ausdrücken. Ich habe mich wie in einem Live-Action-Film gefühlt und die Zeit ist im Nu vergangen. Die schauspielerische Leistung war hervorragend und teils sehr rührend und teils geistreich. Besseren Spaziergang habe ich lange nicht gehabt.

 Herzliche Grüße 
Miloš Milutinović


Elisa Seydel via facebook .... eine tolle Produktion, die noch öfter gezeigt werden sollte!!!

Liebe Frau Payer,
wollte ihnen nur kurz sagen, wie gut es mir am Sonntag gefallen hat! Informativ, berührend und auch viel Humor dabei!
Liebe Grüße Karin Hoffmann

Michaela Meyer via facebook:           Absolut Sehenswert! Danke für die tolle Vorstellung!!!

Jörg Meier via facebook     Genial wars ... bitte wiederholen 🐑

Liebe Frau Payer,
Es ist mir ein Bedürfnis, Ihnen mitzuteilen, dass uns die Lebensstraßen sehr gut gefallen haben! (…)
Liebe Grüße, Silvia Böck
Mag. Silvia Böck
Standortkoordinatorin
BRG 22 Maria-Trapp-Platz 5 1220 Wien

Liebe Frau Payer,
 Herzliche Gratulation zu dem gelungenen Stationentheater! Das 
war/ist wirklich eine großartige Inszenierung. Und ich wurde bereits von mehreren Leuten, die nicht hingehen konnten, gefragt, ob es nochmal stattfinden wird. 

Viele Grüße, Angela
 Salon
JAspern in der Seestadt
Hannah-Arendt-Platz 10/EG
1220 Wien

sg. menschen vom stationentheater,

ich war teilnehmerin des allerersten rundgangs.
 muss sagen, war bei allem 'interesselosen wohlgefallen' als motivation hinzugehen, also recht unerwartet, dann vor orten wirklich sehr beeindruckt.
 gleich zu beginn der verweis auf das frauenvolksbegehren, das war schon eine gute setzung. 
die trefflichen sozusagen tableau vivant, die die dilemmata oder auch mentalen schönheiten der historischen figuren darzustellen vermochten - wunderbar.
 besonders gefallen hat mir Ihre konzentration auf vom nationalsozialismus be- und getroffenen frauen. das ist gegenwärtig wirklich - und durchaus auch in der seestadt - notwendig.
 dabei gab es für mich ad einzelne einiges, manchmal alles, neues zu erfahren.
 mir persönlich - habe da eine hohe politisch-theoretische affinität - ist hannah arendt echt zu kurz gekommen. (da wäre noch viel luft, auch zum thema totalitarismuskritik.)


herzliche grüße birge krondorfer * 
*politische philosophin und feministische aktivistin